Vorlage:Maß/Doku

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dokumentations-Unterseite Diese Seite ist die Dokumentations-Unterseite der Vorlage:Maß.
Diese Vorlage ist vielfach eingebunden. Wenn du die Auswirkungen genau kennst, kannst du sie bearbeiten. Meist ist es jedoch sinnvoll, Änderungswünsche erst auf Vorlage Diskussion:Maß/Doku abzustimmen.

Die Vorlage:Maß dient der Verwendung in Infoboxen und dergleichen. Sie überprüft Parameter der Infobox darauf, ob sie numerisch sind, rechnet diese ggf. in eine kleinere oder größere Einheit um und verknüpft den Parameter mit der gewünschten Einheit.

Nichtnumerische Parameter werden unverändert ausgegeben. In diesem Fall wird ein Eintrag unter

Spezial:Verweisliste/Vorlage:Maß/Wartung/Maßzahl nicht numerisch

erzeugt.


Kopiervorlagen

{{Maß|1=|2=|3=|4=|5=|6=|7=|8=|round=|eps=|kl=1}}
{{Maß|1=|2=|3=|4=|5=|6=|7=|8=|round=|eps=}}
{{Maß|1=|2=|3=|4=|5=|6=|7=|8=|round=}}
{{Maß| | | | | |round=|eps=}}
{{Maß| | |6=|7=|8=|round=}}

Parameter

Es gibt zwei bis acht Standardparameter und die Parameter "round", "eps" und "kl".

i Info: Es wird dringend empfohlen, bei ausschließlicher Umrechnung in eine größere Einheit die Standardparameter explizit zuzuweisen.
1
Die Maßzahl eines Maßes
2
Die Einheit des angegebenen Maßes. Ausgefallene Einheiten können verlinkt werden.

Für eine Umrechnung in eine kleinere Einheit:

3
Ein Schwellwert zur kleineren Einheit
4
eine kleinere Einheit als Parameter 2
5
Der Umrechnungsfaktor zur kleineren Einheit, also LaTeX: \frac{Parameter 2}{Parameter 4}.

Für eine Umrechnung in eine größere Einheit:

6
Ein Schwellwert zur größeren Einheit
7
eine größere Einheit als Parameter 2
8
Der (inverse) Umrechnungsfaktor zur größeren Einheit, also LaTeX: \frac{Parameter 7}{Parameter 2}.

Weitere Parameter:

round
Zahl der Nachkommastellen. Bei einer etwaigen Umrechnung in eine größere Einheit ist diese Angabe dringend erforderlich, wenn die Division durch Parameter 8 zu viele Dezimalstellen erzeugt (z. B. periodische Dezimalzahl)!
eps
Mit Hilfe dieses optionalen Parameters kann ein Wert in der Form Schätzwert ± Messunsicherheit dargestellt werden. Die Einheit der Messunsicherheit ist die gleiche wie für den Schätzwert. Bei Angabe eines Schwellwerts wird entsprechend umgerechnet. Der Schätzwert wird mit Parameter 1 übergeben.
kl
ein logischer Parameter. ist er nicht leer und auch ein Wert für die Messunsicherheit (eps) angegeben, so wird das Ergebnis mit einer Klammer versehen: (Schätzwert ± Messunsicherheit)

Insgesamt also bis zus acht Standard- und drei benannte Parameter mit den Bedeutungen:

{{Maß|''Wert''|''Einheit des Werts''|''Schwellwert zur kleineren Einheit''|''kleinere Einheit''|''Faktor zur kleineren Einheit''|''Schwellwert zur größeren Einheit''|''größere Einheit''|''Faktor zur größeren Einheit''}}
Sonderfall
Bei den Einheiten km und km² wird automatisch m bzw. ha verwendet, falls die Eingabe kleiner als 1,0 ist und keine Parameter zur Umrechnung übergeben werden.

Beispiele

Beispiel für Schwellwert:

{{Maß|0.578|km²|1|ha|100}} wird zu 57,8 ha, weil 0,578 km² kleiner als 1 km² sind. Ein Quadratkilometer hat 100 Hektar.

Beispiel mit Rundung:

{{Maß|19.12|km|1|m|1000|round=1}} wird zu 19,1 km

Beispiel mit Schwellwert und Messunsicherheit:

{{Maß|1.578|kg|1|g|1000|eps=0.02}} ergibt 1,578 ± 0,02 kg

Beispiel mit Schwellwert, Messunsicherheit und Klammern:

{{Maß|1.578|kg|1|g|1000|eps=0.02|kl=ja}} ergibt (1,578 ± 0,02) kg

Weitere Beispiele:

Quelltext Resultat
{{Maß|3000 m|m}} 3000 mdep1
{{Maß|3000|m}} 3000 m
{{Maß|0.99|km|1|m|1000|round=1}} 990 m
{{Maß|0.99756|km|1|m|1000|round=1}} 997,6 m
{{Maß|1.993|km|1|m|1000|round=1}} 2 km
{{Maß|1.993|km|1|m|1000|round=2}} 1,99 km
{{Maß|0.99|xyz}} 0,99 xyz
{{Maß|0.99|km²}} 99 ha
{{Maß|7.99|km²}} 7,99 km²
{{Maß|1.234567|km|1|m|1000|round=0}} 1 km
{{Maß|0.234567|km|1|m|1000|round=0}} 235 m
{{Maß|0.578|kg|1|g|1000|eps=0.02}} 578 ± 20 g
{{Maß|578|kg|eps=2}} 578 ± 2 kg
{{Maß|150682490000|m³|1|6=100000000|7=km³|8=1000000000}} 150,682.49 km³

Lua

Lua-logo-nolabel.svg Diese Vorlage wurde ganz oder teilweise mit Hilfe der Programmiersprache Lua erstellt.
Die Module sind mit #invoke eingebunden. In der Dokumentation der einzelnen Module finden sich auch weitere Hinweise zu Rückfragen.

Verwendetes Modul: