Walter Burkart

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Burkart wurde im August 1943 in Unterfranken (Deutschland) geboren. Er brach das Gymnasium ab und absolvierte eine Banklehre. Anschließend holte er das Abitur nach und studierte Wirtschaftswissenschaft in Berlin. Nach einer Trainee-Ausbildung übernahm er eine Geschäftsleiterposition bei der Sparkasse Hanau. Zu dieser Zeit lernte Walter Burkart die Anthroposophie kennen und schätzen. Im Hanauer Zweig wurde Walter Burkart auf die Bochumer Bankeinrichtungen aufmerksam gemacht. Und die <<Bank als Instrument für Sozialarbeit>>> hatte es ihm schließlich angetan. So wurde er zum Vorstandsmitglied der GLS Bank. Später übernahm er dort den Bereich der Entwicklungshilfearbeit mit dem "Entwicklungshilfebrief", was dazu führte, dass er häufig auf Reisen vor Ort war. Altersbedingt gab er 2007/2008 diesen Bereich in jüngere Hände. Auch im Alter führt er noch einen Büroservice für einige gemeinnützige Vereine.

Literatur

  • Alexander Schaumann: Durch Tore gehen. Im Gespräch mit Walter Burkart. In: MOTIVE aus der anthroposophischen Arbeit in NRW, Nummer 14 vom Januar 2017, S. 1 - 3