Wolfgang Gädeke

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Gädeke, geb. 1943 in Bremen, ist Pfarrer der Christengemeinschaft und in der Ehe- und Partnerschaftsberatung tätig.

Nach dem Besuch des Priesterseminars in Stuttgart studierte er evangelische sowie katholische Theologie, Geschichte und Psychologie in Marburg und Tübingen. Nach langjähriger Tätigkeit als Pfarrer in Ulm, Hamburg und Kiel war er 19 Jahre lang Lenker der Christengemeinschaft Nord und ist seit 2011 Leiter des Zentralarchivs der Christengemeinschaft in Berlin. Zudem in verschiedenen beratenden Funktionen aktiv. Wolfgang Gädeke ist seit 30 Jahren in der Eheberatung tätig und lebt in Kiel. (gemäß Angaben des Verlags Freies Geistesleben.)

Literatur

  • Wolfgang Gädeke: Anthroposophie und die Fortbildung der Religion, Flensburger Hefte Vlg., Flensburg 1990
  • Wolfgang Gädeke: Ehe: Sehnsucht, Idee, Wirklichkeit, Urachhaus Vlg., Stuttgart 2000, ISBN 3825172945
  • Wolfgang Gädeke: Stigmatisation und Erkenntnis. Anmerkungen zu Evangeliendarstellungen und Schicksal Judith von Halles , Freies Geistesleben, Stuttgart 2015, ISBN 978-3-8251-7918-2
  • Wolfgang Gädeke, Christward Kröner: Wortgetreu und unverfälscht? Haben wir in der Gesamtausgabe Texte Rudolf Steiners?, Flensburger Hefte, Sonderband 20, 2002, ISBN 978-3-935679-05-3 (Kritik an der Editionspraxis der Rudolf-Steiner-Nachlaßverwaltung)