Wolfhard Wimmenauer

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfhard Wimmenauer (* 8. Mai 1922 in Leverkusen) ist ein deutscher Petrograph und emeritierter Hochschullehrer.

Wissenschaftliche Laufbahn

Wimmenauer wurde 1948 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg promoviert und habilitierte sich dort 1952. Von 1948 - 1967 arbeitete er als Petrograph am Geologischen Landesamt Baden-Württemberg. 1959 wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt und übernahm 1967 den Lehrstuhl für Mineralogie an der Universität Freiburg mit den Hauptarbeitsgebieten Schwarzwald und Kaiserstuhl.[1]

Wirken

Das Hauptforschungsgebiet von Wimmenauer war und ist die Gesteinskunde. Auf diesem Gebiet veröffentlichte er unter anderem ein Lehrbuch sowie viele Spezialarbeiten, vor allem über Themen aus dem südwestdeutschen Raum. Neben seiner Arbeit als Hochschullehrer stellte Wimmenauer die Erkenntnisse der Mineralogie auch einer breiteren Öffentlichkeit von Laien in Vorträgen und Schriften vor. So hält er auch in seinem neunten Lebensjahrzehnt noch Vorträge und trägt sein umfangreiches Wissen auf Exkursionen vor. Beispielhaft für sein öffentliches Wirken ist sein 1992 erschienenes Buch Zwischen Feuer und Wasser. Gestalten und Prozesse im Mineralreich.

Mitgliedschaften und Ehrungen

Schriften (Auswahl)

  • (1985) Petrographie der magmatischen und metamorphen Gesteine Stuttgart: Enke, 1985. - 1. Aufl., 1. durchges. Nachdr. - ISBN 3-432-94671-6. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 77,6 MB)
  • (1993) Geräusche des Wassers und der Luft in der freien Natur Friedrich-Husemann-Klinik 1993. Buchenbach-Wiesneck: Friedrich-Husemann-Klinik e.V., 1993, S. 2 - 10. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 878 kB)
  • (1994) Zeit und Zeitmaß in der mineralischen Welt Freiburger Universitätsblätter 126 (1994), S. 7 - 21. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 5,7 MB)
  • (1994) Der Granit - 200 Jahre nach Goethe Tycho-de-Brahe-Jahrbuch für Goetheanismus (1994), S. 93 - 129. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 10,2 MB)
  • (1995) Gesteine und Lagerstätten des Mittleren Schwarzwaldes Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz : N.F. 16 (1995), S. [211]-225. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 2,1 MB)
  • (2003) Wirkungen des Blitzes (Sprengung und Fulguritbildung) an Felsen im Schwarzwald Berichte der Naturforschenden Gesellschaft zu Freiburg i. Br. 93 (2003), S. 1-32. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 5,4 MB)
  • (2004): mit Otti Wilmanns: Neue Funde von Blitzsprengung und Fulguritbildung im Schwarzwald Berichte der Naturforschenden Gesellschaft zu Freiburg i. Br. 94 (2004), S. 1-22. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 3,2 MB)
  • (2004): Vulkanische Gesteine des Kaiserstuhls in römischen Bauten der Oberrheinregion. Archäologisches Korrespondenzblatt 34 (2004), S. 255-261 Volltext Unibibliothek Freiburg
  • (2005) Das Grundgebirge der Baar : Kap. 2. Die Steinbrüche von Zindelstein im Bregtal Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar 48 (2005), S. 157 - 172. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 6,6 MB)
  • (2006): Vorkommen und Strukturen von Fulguriten im Schwarzwald Der Aufschluss 57 (2006), S. 325-328. Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 1,2 MB)
  • (2012) mit Franziska Himstedt: "Dokumentation zum Thema: Fulgurite auf Felsen und Mauerwerk in Südwestdeutschland und weiteren Fundgebieten : Geländebefunde und lichtmikroskopische Untersuchungen". Volltext Unibibliothek Freiburg (PDF; 6,9 MB)
  • (1992) Zwischen Feuer und Wasser: Gestalten und Prozesse im Mineralbereich, Urachhaus Verlag, Stuttgart 1992 ISBN 978-3878389453

Literatur

  • Jörg Keller (1992): Wolfhard Wimmenauer 70 Jahre alt. Freiburger Universitätsblätter 31:12

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Freiburger Bibliographisches Taschenbuch der Albert-Ludwigs-Universität 1997. 8. Auflage, S. 218
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Wolfhard Wimmenauer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.