Brahmavihara

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brahmavihāra ist ein Ausdruck im Buddhismus und bedeutet „Die vier himmlischen Verweilzustände“ oder „Die vier Unermesslichen“ (appamaññā). Brahmavihāra bezeichnet vier im Buddhismus anzustrebende Geistesmerkmale und ist auch Grundlage für Meditationsübungen (brahmavihāra-bhāvanā) im Theravada wie auch des Mahayana. Sie lauten:

Die Brahmavihāra werden im Palikanon beschrieben. Eine ausführliche Beschreibung findet sich auch im Visuddhimagga (Vis. IX). Dort wird auch vor den 'nahen' und 'fernen' Feinden der Brahmavihāra gewarnt. So ist beispielsweise der nahe Feind des Gleichmuts die Gleichgültigkeit und der ferne Feind sind Gier und Groll.

Quellen


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Brahmavihara aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.