Glas

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natürliches Glas: ein Moldavit; die grüne Färbung ensteht durch Eisenoxid.

Gläser (von germ. glasa „das Glänzende, Schimmernde“) sind feste amorphe, also nicht-kristalline Stoffe unterschiedlicher Zusammensetzung. Die weitaus meisten Gläser werden aus Quarz (Siliciumdioxid) bzw. Quarzsand hergestellt (Silikat-Gläser). Herkömmliches Glas ist ein Kalk-Natron-Glas, das hauptsächlich aus Quarz (SiO2), Natriumoxid (Na2O) und Calciumoxid (CaO) besteht, die bei über 1.200 °C zusammengeschmolzen werden. Quarzglas besteht aus weitgehend reinem Siliciumdioxid, das ohne Zusatz anderer Oxide aufgeschmolzen wird. Das hitzefeste und gut gegen Chemikalien beständige Jenaer Glas ist ein Borosilikatglas und enthält etwa 7 % bis 13 % Bortrioxid (B2O3).

Obsidian und Bimsstein sind natürliche Gläser vulkanischen Ursprungs. Aber auch amorph erstarrte Metalle gelten als Gläser. Ein natürlich vorkommendes Glas aus kohlenstoffhaltigem organischem Material ist der Bernstein.

Siehe auch

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Glas aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.