Heinrich Oskar Proskauer

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Oskar Proskauer (*31.05.1913 Berlin-Charlottenburg, †23.01.2000 Arlesheim) Schauspieler und Goetheanist

Proskauer hielt anthroposophische Vorträge und war als goetheanistischer Forscher tätig. Vor allem hat er sich intensiv mit Goethes Farbenlehre beschäftigt. Mit teilweise selbst gefertigten Instrumenten begründete er 1942 das Goethe-Farbenstudio in Dornach. Sein Wissen und Können gab er in vielerorts gehaltenen Kursen zur Farbenlehre und zur Sprachgestaltung weiter.

Werke

  • Johann Wolfgang von Goethe: Entoptische Farben. Sonderdruck aus den naturwissenschaftlichen Schriften hrsg. u. mit einem Vorwort versehen von Heinrich O. Proskauer 2. Auflage 1970, Basel (Zbinden) ISBN 3-85989-358-0
  • Robert Hamerling: Gedichte. Mit einer biographischen Skizze hrsg. von Heinrich O. Proskauer 1993 (Amtshofpresse Manufaktur) ISBN 3-922704-33-6
  • Conrad Ferdinand Meyer in der Erinnerung seiner Schwester Betsy Meyer hrsg. von Heinrich O. Proskauer 1970, Basel (Zbinden) ISBN 3-85989-191-X
  • Dornen aus Dornach. Kabarett "Die Pikanten" 1996 (Amtshofpresse Manufaktur) ISBN 3-922704-52-2
  • Frühchristliche Mosaiken von Ravenna. Mit begleitenden Texten aus der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners hrsg. von Heinrich O. Proskauer 1998 (Amtshofpresse Manufaktur) ISBN 3-922704-60-3
  • Zum Kampf um Goethes Farbenlehre (Sammlung von Aufsätzen und Abhandlungen) 1994 (Amtshofpresse Manufaktur) ISBN 3-922704-43-3
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Heinrich Oskar Proskauer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.