Herbert Ludwig

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Ludwig, geboren 1939 in Marburg/Lahn, war nach Studium und praktischer Ausbildung zum Rechtspfleger mehrere Jahre an verschiedenen Amtsgerichten in Nordhessen tätig. Er studierte dann Pädagogik, Philosophie, Geschichte und Deutsch an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen, sowie Waldorfpädagogik am Waldorflehrerseminar in Stuttgart. Nach kurzem Intermezzo an einer staatlichen Hauptschule unterrichtete er 27 Jahre an einer süddeutschen Waldorfschule. Ludwig befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und verfolgt aus diesem Hintergrund aufmerksam das Zeitgeschehen. Daraus resultiert sein Internet-Blog "Fassadenkratzer", auf dem er zu grundsätzlichen Fragen der sozialen Gestaltung des geistig-kulturellen, staatlichen und wirtschaftlichen Lebens Stellung nimmt.

Werke (Auswahl)

  • Herbert Ludwig: Macht macht untertan. Methoden der Unterdrückung in der "Demokratie", EWK-Verlag, Elsendorf 2015
  • Herbert Ludwig: EU oder Europa?. Die Entscheidungsfrage der europäischen Entwicklung zur freien Individualität, Pro Business, Berlin 2012
  • Herbert Ludwig: Das anthroposophische Erkenntnisgespräch als "umgekehrter Kultus", Verlag Ch. Möllmann, Borchen 2011, 3. Auflage

Weblinks