Kokytos

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kokytos (griech. Κώκυτος), der Fluss des Wehklagens, ist in der griechischen Mythologie neben Acheron, Lethe, Styx, Phlegethon und Eridanus einer der Flüsse der Unterwelt. Er ist ein Seitenarm der Styx und mündet in den Acheron. Wenn die Verstorbenen aus seinen Wassern trinken, müssen sie schmerzlich erkennen, dass sie ihr Leben in der Oberwelt unwiederbringlich verloren haben.