Plausibilität

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plausibilität liegt in wissenschaftstheoretischer Sicht vor, wenn eine Aussage plausibel (von lat. plausibilis „Beifall verdienend“ bzw. plaudere „klatschen“[1], d.h. logisch nachvollziehbar, einleuchtend und mit den bisherigen Erfahrungen vereinbar scheint. Der abduktive Schluss auf die beste Erklärung stützt sich auf die Plausibilität.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. plaudere“ im PONS Online-Wörterbuch Latein/Deutsch