Motilität

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Sessiles Tier)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Motilität (lat. motio „Bewegung“) wird die Fähigkeit eines Lebewesens zur aktiven Bewegung bezeichnet. Sie findet sich bereits bei den Protozoen

Mobilität bezeichnet hingegen ganz allgemein die passive Beweglichkeit, auch von (z.B. Mobiltelefon) und mittels technischer Hilfsmittel (z.B. Rollstuhl, Gehhilfe, Automobil, Eisenbahn, Flugzeug usw.).

Im Gegensatz dazu steht die Sessilität (lat. sessilis ‚festsitzend‘, ‚zum Sitzen geeignet‘). Sessile Tiere sind ähnlich den Pflanzen fest an einen Ort gebunden und sind praktisch nur im Meer zu finden wie z.B. die riffbildenden Steinkorallen, die Schwämme, Moostierchen oder Armfüßer. Viele Arten der Muscheln und der Seeanemonen sind halbsessil und verlassen nur selten oder sehr langsam ihren Ort, oft auch nur unter extremen Bedingungen.