Spenta Mainyu

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spenta Mainyu (awest. Heilbringender Geist, mittelpers. Spenak Menoi; von spenta „aufbauend, heilig, gut“ und mainyu „Geist, Gedanke“) zählt in der persische Mythologie zu den Amshaspands und ist der Herr des Lichts und des Guten und wurde später mit Ormuzd gleichgesetzt. Für seinen Vater Ahura Mazda erschuf er die lichte, gute Seite der Welt, die sein Zwillingsbruder, der böse Angra Mainyu (Ahriman), der Herr der Finsternis und des Verderbens, während der 9000 Jahre bis zur Endzeit der Welt (Frashokereti) bekämpft.