Tautologie

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Tautologie (griech. ταυτολογία, von ταὐτό t’autó, aus τὸ αὐτό „dasselbe“ und -logie), auch Verum (lat. verum „wahr“) genannt, wird in der Logik eine allgemein gültige Aussage bezeichnet, die aus aus rein logischen Gründen stets wahr ist wie etwa „Das Wetter ändert sich oder es bleibt, wie es ist.

In der Rhetorik wird die Tautologie als rhetorisches Stilmittel verwendet, um durch inhaltliche Wiederholung eines Gedankens durch mehrere gleichbedeutende Ausdrücke eine semantische Redundanz zu erzeugen, welche die Verständlichkeit und Eindringlichkeit einer Aussage erhöht.

Siehe auch