Trivium

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Trivium (drei Wege) umfasste die drei sprachlichen Fächer der sieben freien Künste, die zusammen mit den mathematischen Fächern des Quadriviums nach Vorläufern in der Antike und im Frühmittelalter das Grundstudium an den hochmittelalterlichen Universitäten bildeten. Es bestand aus den Fächern:

Von Trivium ist das Wort trivial abgeleitet, das ursprünglich nicht die heutige Bedeutung von belanglos oder alltäglich hatte.

Literatur

Gordontzi Leff: "Das trivium und die drei Philosophien", in: Geschichte der Universität in Europa, Band I: Mittelalter, hrsg. v. Walter Rüegg, München 1993, S. 279-302.


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Trivium aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.