Verstorbener

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Verstorbener wird der Mensch vom Zeitpunkt des Todes bis zur Bestattung bezeichnet und erst danach im eigentlichen Sinn als Toter angesprochen. Aus geistiger Sicht wird damit genauer auf die etwa dreitägige Frist verwiesen, während der sich der Ätherleib des Verstorbenen auflöst und er in Form des Lebenspanoramas eine umfassende Rückschau auf sein vergangenes Erdendasein erlebt. Innerhalb dieser Frist ist in einzelnen Fällen noch eine Rückkehr ins irdische Leben möglich (-> Nahtoderlebnis).