Zeitreisen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Judith von Halle gibt an, genau so, wie die anderen Stigmatisierten, aus den besonderen geistigen Gegebenheiten dieser Situation heraus, auch Zeitreisen an Ort und Zeit der Begebenheiten um das Mysterium von Golgatha durchführen zu können.

Gegen die entsprechende Kritik von Sergej O. Prokofieff[1] wehrt sie sich mit folgenden Worten: "Es ist ja nie behauptet worden, dass es sich bei den sogenannten (von Prokofieff leider falsch verstandenen) Zeitreisen um eine ‚Forschungsmethode‘ handelt. Im Sinne der ‚Philosophie der Freiheit‘ können die Erlebnisse der Zeitenwende­-Ereignisse als reine Wahrnehmung des Beobachtungsinhaltes begriffen werden. Hingegen ist in allen Geleitworten mei­ner Bücher der anthroposophische Zu­gang, die geisteswissenschaftliche For­schungsmethode klar dargelegt worden, die zu einer erkenntnismäßigen Durch­dringung der Wahrnehmungsinhalte führt."[2]


Einzelnachweise

  1. Sergej O. Prokofieff: Das Mysterium der Auferstehung im Lichte der Anthroposophie (Anhang), Vlg. Freies Geistesleben, Stuttgart 2008 und Sergej O. Prokofieff: «Zeitreisen» – ein Gegenbild anthroposophischer Geistesforschung. Eine Darstellung für Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2013
  2. Im „Goetheanum“ (Wochenschrift) vom 27.2.2009 äußerte sich Judith von Halle in Form eines Briefes selbst zu Prokofieffs Buch „Das Mysterium der Auferstehung...“ und seinen offenen Brief an D. Rapp.


Literatur

  • Wolfgang Garvelmann: Sie sehen Christus. Erlebnisberichte von der Passion und der Auferstehung Christi. Anna Katharina Emmerick, Therese Neumann, Judith von Halle. Eine Konkordanz. Verlag am Goetheanum, Dornach 2008
  • Peter Tradowsky: Stigmatisation - Ein Schicksal als Erkenntnisfrage Verlag am Goetheanum, Dornach 2009
  • Sergej O. Prokofieff: Das Mysterium der Auferstehung im Lichte der Anthroposophie (Anhang), Vlg. Freies Geistesleben, Stuttgart 2008
  • Sergej O. Prokofieff: «Zeitreisen» – ein Gegenbild anthroposophischer Geistesforschung. Eine Darstellung für Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2013
  • Judith von Halle: Anna Katharina Emmerick. Eine Rehabilitation, Vlg. für Anthroposophie, Dornach 2013

Siehe auch: