Erste Hierarchie

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die erste Hierarchie umfasst erhabene geistige Wesenheiten, die den "unmittelbaren Anblick der Gottheit" haben. Sie handeln nicht aus sich heraus, sondern sind die Vollstrecker des göttlichen Willens. Sie offenbaren sich nach außen im Weltschaffen. Was die Wesenheiten der ersten Hierarchie hervorbringen bleibt als ewas Geschaffenes, Selbsttätiges, Objektives in der Welt bestehen, auch wenn sie sich in ihrem Tun nicht mehr damit verbinden; bei den Wesenheiten untergeordneterer Hierarchien ist das nicht der Fall. Das innere Erleben der Wesenheiten der ersten Hierarchie besteht darin, andere Wesen zu schaffen und in anderen Wesen zu leben. Die Geister der Umlaufzeiten sind Nachkommen der ersten Hierarchie.

Zur ersten Hierarchie gehören:

Alles, was man innerhalb eines Planetensystems entwickeln kann, hatten sie bereits entwickelt, ehe es unser Planetensystem gab. Sie wurden dadurch befähigt, aus der Tierkreisregion herunter zu wirken, um die Entwicklung unseres Planetensystems zu beginnen und dieses durch seine sieben Weltentwicklungsstufen zu führen.