Invokation

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Invokation (lat. invocatio „Hineinrufung“) wird im Spiritismus und Okkultismus die magische Hereinrufung eines geistigen Wesens in die Person bzw. in die Aura (d.h. in den Astralleib) des Magiers bezeichnet, das ihn mit seinen Kräften unterstützen soll. Die Invokation unterscheidet sich dadurch von Evokation (lat. evocatio „Aufruf“, von evocare „herausrufen“) oder Beschwörung, bei der ein Geistwesen heraufgerufen wird, dabei aber außerhalb der Person des Magiers verbleibt. Während in der magischen Praxis bei der Evokation oftmals ein Bannkreis, etwa mit Kreide, um den Magier gezeichnet wird, um ihn von der Besetzung durch das Geistwesen zu bewahren, wird bei der Invokation das Geistwesen eingeladen, den magischen Kreis zu betreten. Bei der Invokation handelt es sich um eine alte Technik der schwarzen Magie, und das auf sehr hoher Stufe. Echte Schwarzmagier wie ((Eliphas Levi]] brüsten sich oft damit, eine erfolgreiche Invokation durchgeführt zu haben.

Siehe auch