Leitungsbahn

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Phloem)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Leitungsbahn werden in der Humanmedizin, Zoologie und Botanik ganz allgemein jene Strukturen bezeichnet, die in verschiedenen Lebewesen dem geordneten Stoff- und/oder Informationstransport über weitere Strecken dienen. Bei Tier und Mensch sind dies die Gefäße (Blutgefäße, Lymphgefäße) und Nerven.

Bei Pflanzen sind die Leitungsbahnen zu Leitbündeln (Faszikel) zusammengefasst. Bei den Gefäßpflanzen gliedern sich die Leitbündel in einen Holzteil (Xylem, von griech. ξύλον xýlon „Holz“), der dem Wassertransport dient, und einen Bast- oder Siebteil (Phloem, von griech. φλοῦς phlóos „Bast, Rinde“), in dem Stoffwechselprodukte wie Zucker (vornehmlich Saccharose) und Aminosäuren transportiert werden. Es gibt verschiedene Bauarten von Leitbündeln. Am häufigsten finden sich kollaterale Leitbündel, bei denen der Siebteil dem Holzteil gegenüberliegt. Bei konzentrischen Leitbündeln ist entweder der Siebteil um den Holzteil herum angeordnet oder umgekehrt der Holzteil um den Siebteil.

siehe auch