Realität

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Realität (lat. realitas, von res „Ding“) wird im allgemeinen Sprachgebrauch die Gesamtheit des dinghaften, gegenständlich räumlich ausgedehnten Seienden bezeichnet, wie es etwa Descartes unter der res exentensa verstanden hat. Als real bzw. als Realie gilt nur das, was auch außerhalb des Denkens existiert, d.h. unabhängig vom nur Gedacht-Sein ein reales Dasein in Raum und Zeit hat. Die Inhalte von Vorstellungen, Gefühlen, Wünschen, Wahrnehmungen werden zunächst nicht zur Realität gerechnet, ebensowenig die Wirklichkeit des Geistigen.

Siehe auch

Literaturhinweise