Trimurti

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trimurti, manchmal auch als hinduistische Trinität bezeichnet, ist eine hinduistische Dreieinigkeit, welche die Vereinigung der drei großen Götter Brahma als des Schöpfers, Vishnu als des Erhalters, Shiva als des Zerstörers darstellt.

Diese Trimurti, die Dreigestalt, repräsentiert das formlose Brahman und drückt die schöpfenden, erhaltenden und zerstörenden Aspekte des höchsten Seienden aus. Sie wird entweder durch die drei Götter nebeneinander dargestellt, als eine einzige Figur mit drei Köpfen oder in einer dreiköpfigen Figur mit sechs Armen, die den jetzt personal gedachten Brahma mit Wasserkrug und Gebetskette zeigt, Vishnu mit Wurfscheibe und Muschel sowie Shiva mit seinem Dreizack und der kleinen Doppeltrommel Damaru.

Shakti - Verehrer, die Anhänger der weiblich dargestellten Form Gottes, kennen auch eine weibliche Trimurti mit Saraswati der Schöpferin, Lakshmi der Erhaltenden und Kali der Zerstörerin.

Die Trimurti wird von indischen Philosophen oft aus den drei Gunas erklärt, den Grundursachen der Wirkungen und Tätigkeiten:

Rajas, Aktivität, Leidenschaft und Neubeginn, wird oft mit Brahma assoziiert.

Tamas bedeutet Unwissenheit, geistige Dunkelheit und wird Shiva zugeordnet, der sie zerstört;

Sattva, dem Guna der Erhaltung und höchster Erkenntnis, entspricht Vishnu.

Den Gunas sind Farben zugeordnet: weiß für Sattwa, rot für Rajas und schwarz für Tamas.

Gleichermaßen weist man der Trimurti die Elemente Erde (Brahma), Wasser(Vishnu) und Feuer (Shiva) zu.

Die Trimurti symbolisiert, dass alle göttlichen Wirkungen von einer Einheit ausgehen, da die drei Aspekte sich gegenseitig bedingen und ergänzen. Die hinduistische Mythologie sieht Shiva als den glühendsten Verehrer Vishnus und Vishnu als den besten Shivaiten, da beide, der Zerstörer und der Erhalter, ständig übereinander nachdenken.

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Trimurti aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.