Unikursales Hexagramm

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aleister Crowleys unikursales Hexagramm, ein im Zusammenhang mit Thelema verwendetes Symbol.
Figura Amoris von Giordano Bruno, 1588

Das unikursale Hexagramm ist ein Hexagramm oder ein sechszackiger Stern, welches in einer durchgehenden Linie und nicht durch zwei überlagerte Dreiecke, verfolgt oder gezeichnet werden kann. Das Hexagramm kann auch innerhalb eines Kreises mit den Punkten, die es berühren, dargestellt werden. Es wird oft in verschachtelter Form dargestellt, wobei die Linien des Zeichens über- und untereinander zu einem Knotenmuster übergehen. Es ist ein spezifisches Beispiel für die allgemeinere Form, die in Blaise Pascals, 1639 erschienenen Hexagrammum Mysticum Theorem diskutiert wird.[1][2] Die bisher bekannteste älteste Darstellung ist die Figura Amoris aus der Schrift Articuli adversus mathematicos von Giordano Bruno.

Thelema

Das unikursale Hexagramm wurde im Golden Dawn für den Grad des Philosophus 4 = 7 verwendet und war dort als Pseudo-Hexagramm, als die irreguläre dritte Form bekannt.[3]

Aleister Crowley übernahm das Hexagramm für das System Thelema. Israel Regardie war immer der Meinung, dass das unikursale Hexagramm von Crowley erfunden wurde, aber bei der Sichtung der Papiere des Golden Dawn fand er heraus, dass das Symbol älter war.[4]

In Aleister Crowleys Thelema wird das Hexagramm in der Regel mit einer fünfblütigen Blume in der Mitte dargestellt, welches ein Pentagramm symbolisiert. Nach Crowley sind die Linien streng euklidisch, da sie keine Breite besitzen.[5] Das Symbol selbst ist das Äquivalent zum altägyptischen Anch oder dem Rosenkreuz der Rosenkreuzer. Das Pentagramm repräsentiert die mikrokosmischen Kräfte, welche mit den makrokosmischen Kräften, dargestellt durch das Hexagramm, verflochten sind.[6]

In der Popkultur

  • Das unikursale Hexagramm wird auf der Karte "Das Siegel von Orichalcos" des Spiels Yu-Gi-Oh! dargestellt.[7]
  • In der Serie To Aru Majutsu no Index wird es verwendet, um einen Engel zu beschwören, was in der Lage ist, Erinnerungen von Nonnen zu löschen, welche verbotener Bücher lasen, um sie unter der Kontrolle der Kirche zu halten.
  • Es erscheint mehrmals in der Fernsehserie Supernatural als Logo einer Organisation namens Men of Letters.[8] Es wurde auch in der 8. Staffel der Folge "As Time Goes By" als Symbol für die Zugehörigkeit zu den Men of Letters erwähnt. Es wird behauptet, dass es über den Toren von Atlantis steht.[9]
  • Eine modifizierte Version des Symbols erscheint auf dem Cover von Mindless Self Indulgence fünftes Studioalbum How I Learned to Stop Giving a Shit and Love Mindless Self Indulgence.
  • Es wird häufig von der britischen Band Bring Me the Horizon seit ihrer Veröffentlichung von Sempiternal im Jahr 2013 verwendet. Es wird auch als "Antivist Symbol" bezeichnet.
  • Die Band Behemoth (Band) verwendete das Symbol als Teil der Bühnenrequisiten für ihre Live-Auftritte.
  • Es wurde vom Ordre Martiniste verwendet, welcher 1884 in Frankreich gegründet wurde. Die Patente dieses Ordens aus den frühen 1880er Jahren zeigen das unikursale Hexagramm in einer Gravur auf der Seite eines symbolischen Würfels, der sich in der Nähe der unteren linken Ecke jedes Diploms/Patents des Martinistenordens des 19. Jahrhunderts befindet.[10]
  • Es ist auf dem Ladebildschirm des Spieles Uncharted 3 zu sehen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Projektive Geometrie, Kurzskript, Uni Darmstadt (PDF; 180 kB), S. 13–16
  2. Pascal's theorem for the conics. Joseph Tonien, Juni 2013, abgerufen am 8. Juni 2019 (english).
  3. Hans Dieter Leuenberger, Das magische System des Golden Dawn, 3 Bände, Bauer-Verlag, Freiburg, 1996, Seite 34 ISBN 978-3762605072
  4. Hans Dieter Leuenberger, Das magische System des Golden Dawn, 3 Bände, Bauer-Verlag, Freiburg, 1996, Seite 34 ISBN 978-3762605072
  5. Aleister Crowley Das Buch Thoth. Ägyptischer Tarot. Urania, Neuhausen 2005, Seite 23 ISBN 3-908644-73-9.
  6. Lon Milo Duquette: Understanding Aleister Crowley's Thoth Tarot. Weiser-Verlag, 2003, Seite 43–53. ISBN 1578632765
  7. Das Siegel von Orichalcos. In: Yugioh-Wiki. Abgerufen am 8. Juni 2019.
  8. British Men of Letters. In: Supernatural Wiki. Abgerufen am 8. Juni 2019 (english).
  9. 8.12 As Time Goes By (transcript). In: Super-wiki. Abgerufen am 8. Juni 2019 (english).
  10. MANIFESTATIONS OF THE MARTINIST ORDER. Februar 2005, abgerufen am 8. Juni 2019 (english).
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Unikursales Hexagramm aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.