Die drei Stelen des Seth

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die drei Stelen des Seth zählt zu den Nag-Hammadi-Schriften (NHC VII,5) und wird der sethianischen Gnosis zugerechnet. Die Schrift ist nicht vom Christentum beeinflusst und baut auf Elementen der jüdischen und mittel- und neuplatonischen Tradition auf. Die drei Stelen enthalten Hymnen, die dem Dositheos offenbart worden sein sollen und die klassische Triade der Sethianer besingen, nämlich den Sohn Autogenes, die Mutter Barbelo und den Unbekannten Vater.

Weblinks