Kratu

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kratu (skrt. क्रतु Kratu  m. „Plan“, „Einsicht“) ist im Hinduismus einer der großen Weisen (Rishi) und gehört zu den Prajapatis, und somit einer der gedankengeborenen Söhne Brahmas. Mit seiner Frau Samnati zeugte er 60.000 Söhne, die Valakhilyas, weise Däumlinge, die die Sonne bewachen.

Literatur

  • Hans Wilhelm Haussig (Hrsg.) Götter und Mythen des indischen Subkontinents (= Wörterbuch der Mythologie. Abteilung 1: Die alten Kulturvölker. Band 5). Klett-Cotta, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-909850-X, S. 125.


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Kratu aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.