Ophanim

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Vision des Ezechiel (Hes 1,1 LUT) nach der Darstellung in den "Icones Biblicae" des Matthaeus (Matthäus) Merian (1593-1650).

Die Ophanim (hebr. אוֹפַנִּים Räder Singular: אוֺפָן, Ophan; lat. ophan[us], pl. ophani[m]) sind erhabene geistige Wesen, die im apokryphen Buch Henoch erwähnt werden. Im Hebräischen bedeutet ihr Name "Räder". Tatsächlich sollen sie die Räder der Merkaba, des Thronwagens Gottes, sein und werden manchmal auch mit den Thronen (hebr. גלגלים Gagalim „Räder“) gleichgesetzt, die die Beherrscher der Saturnsphäre sind. Die Beschreibung entspricht der in der Apokalypse des Daniel (Dan 7,9 LUT) und der Vision des Hesekiel (Hes 1,1 LUT). Wie die Cherubim und Seraphim schlafen sie niemals und bewachen den Thron Gottes.