Robert Freitas

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert A. Freitas Jr. (* 1952) ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Nanotechnologie, insbesondere der Nanomedizin. Er ist Senior Research Fellow am Institute for Molecular Manufacturing in Palo Alto im Santa Clara Valley (Silicon Valley) und ein bekannter Vertreter des Transhumanismus.

Freitas machte 1974 seinen Bachelor of Science in Physik und Psychologie am Harvey Mudd College in Claremont und 1978 den Juris Doctor an der Santa Clara University School of Law.

1994 begann Freitas an seiner Buchreihe über Nanomedizin zu schreiben. Der erste Band erschien 1999, zwei weitere Bände kamen 2003 bzw. 2004 heraus und noch zwei Bände sind derzeit in Vorbereitung. Bereits 1996 hatte Freitas die erste jemals veröffentlichte detailierte technische Design-Studie eines medizinischen Nanorobots fertiggestellt[1]. Die hier von Freitas beschriebenen künstlichen roten Blutkörperchen oder „Respirozyten“ sind sind vom Blut getragene kugelförmige, 1 Mikrometer durchmessende Diamantoide 1000-atm Druckgefäße mit aktiven Pumpen, die mit körpereigener Serumglukose betrieben werden und in der Lage sind, dem Gewebe 236 mal mehr Sauerstoff pro Volumeneinheit zu liefern als natürliche rote Blutkörperchen und den Kohlensäuregehalt zu kontrollieren. Ein integrierter Nanocomputer und zahlreiche Chemikalien- und Drucksensoren ermöglichen ein komplexes Geräteverhalten, das vom Arzt über extern angelegte akustische Signale fernprogrammiert werden kann.

Von 2000 - 2004 war Freitas wissenschaftlicher Mitarbeiter des Nanotechnik-Unternehmens Zyvex Labs in Richardson. 2004 veröffentlichte er gemeinsam mit Ralph C. Merkle das Buch Kinematic Self-Replicating Machines, das einen umfassenden Überblick über die Möglichkeit selbstrepizierender Maschinen und alle bis zu diesem Zeitpunkt dazu veröffentlichte Literatur gibt.

2004 wurde Freitas von dem 1985 von Eric Drexler und Christine Peterson in Palo Alto gegründeten Foresight Institute mit dem Feynman Prize in Nanotechnology ausgezeichnet.

Publikationen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robert A. Freitas Jr.: Respirocytes - A Mechanical Artificial Red Cell: Exploratory Design in Medical Nanotechnology (1996) online