Systematik des Pflanzenreichs

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Systematik des Pflanzenreichs befasst sich mit dem Aufstellen und Aktualisieren einer Systematik der Pflanzen und spezieller Systeme von Pflanzengruppen.

Im folgenden System des Pflanzenreichs wird eine Klassifikation aller rezenten Pflanzen-Taxa bis auf Klassenebene vorgenommen. Sie folgt weitgehend der 36. Auflage des Lehrbuchs Strasburger - Lehrbuch der Botanik. Weitergehende Untersysteme und entsprechende Referenzen finden sich, falls notwendig, bei den betreffenden Untergruppen.

Reich Plantae

Geschichte

Es gibt viele unterschiedliche Systeme des Pflanzenreichs. Eines der ersten modernen Systeme stammte von De Candolle (1819). Historisch wichtige deutschsprachige Systeme sind die Systematik der Pflanzen nach Engler und die Systematik der Pflanzen nach Wettstein. Bis zum Durchbruch molekulargenetisch gestützter Systematiken war für das System der Bedecktsamigen Pflanzen zudem die Systematik der Bedecktsamer nach Cronquist (1981) des amerikanischen Botanikers Arthur John Cronquist wichtig: diese wurde auch in Lehrbücher und Standardwerke wie dem Strasburger oder dem Schmeil-Fitschen übernommen. Ähnlich aufgebaut wie bei Cronquist ist die Systematik der Bedecktsamer nach Tachtadschjan. Heute ist das wichtigste System der Bedecktsamer das in drei Veröffentlichungen 1998, 2003 und 2009 ausformulierte System der Angiosperm Phylogeny Group.

Siehe auch

Weblinks


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Systematik des Pflanzenreichs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.