Zehnblättrige Lotosblume

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberbauchchakra

Die zehnblättrige Lotosblume, das Nabelchakra (sanskrt. Manipūra = leuchtendes Juwel), ist eines der sieben hauptsächlichen seelischen Wahrnehmungsorgane im Astralleib des Menschen. Sie liegt in unmittelbarer Nähe der Magengrube und steht in Zusammenhang mit dem Sonnengeflecht.

"Durch den Sinn in der Nähe der sogenannten Magengrube erlangt man Kenntnis von den Fähigkeiten und Talenten der Seelen; man kann durchschauen, welche Rolle Tiere, Pflanzen, Steine, Metalle, atmosphärische Erscheinungen und so weiter im Haushalte der Natur spielen." (Lit.: GA 10, S. 84)

Nach den Erkenntnissen des deutschen Mystikers und Jakob Böhme-Schülers Johann Georg Gichtel steht das Nabelchakra unter der unmittelbaren Wirkung der Venussphäre. Seine Farbe ist nach der Yoga-Lehre gelb.

Siehe auch

Weblinks