Ceteris paribus

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ceteris paribus (lat., sinngemäß: „unter sonst gleichen Bedingungen“; abgekürzt: c. p. oder cet. par.) bedeutet, dass man bei wissenschaftlichen Modellen bzw. Experimenten jeweils immer nur eine Einflussgröße verändert, während alle anderen konstant gehalten werden, um genau deren Einfluss bestimmen zu können.

Siehe auch

 Wiktionary: ceteris paribus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Ceteris-paribus-Klausel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen