Das Gericht (Tarot)

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte XX: Gericht

Das Gericht ist eine der auch große Arkana genannten Trumpfkarten des Tarot.

Darstellung

Ein Erzengel bläst in eine Posaune, aus Gräbern steigen Menschen mit ausgestreckten Armen hervor.

Deutung

Sie symbolisiert Auferstehung, Neubeginn, das Hören auf innere und äußere Botschaften, Beginn einer neuen Phase oder eine Wiederkehr. Außerdem kann das Ende von Leidenszeiten bevorstehen.

Entsprechungen

  • Archetyp: Die Erlösung, die Hebung des Schatzes
  • Symbol: Menschlicher Kopf, Schwingung
  • der hebräischen Buchstabe ר (Resch)
  • Zahlenwert: 200

Geschichte

In moderneren Spielen heißt die XX. Karte oft auch Aeon, eine Änderung, die auf Crowely zurückgeht. Oft stellt das Aeon ein Kind in einer Fruchtblase dar (ähnlich wie das Ende in Stanley Kubricks Film 2001 Odyssee im Weltraum). Die Deutung ist grundsätzlich dieselbe, nur ist beim Gericht der Hauptschwerpunkt mehr beim Untergang des Alten, beim Aeon aber bei der Geburt des Neuen.

Siehe auch

Literatur

(Sämtliche Werke sind absolut empfehlenswert. Es handelt sich um "die" Standardliteratur zum Thema schlechthin.)

Weblinks

Commons-logo.png Commons: Das Gericht - Weitere Bilder oder Audiodateien zum Thema


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Das Gericht (Tarot) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.