Robert Boyle

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Boyle (1627–1692)
Titelseite des The Sceptical Chymist (1661).

Robert Boyle (* 25. Januar 1626jul. / 4. Februar 1627greg. in Lismore, Königreich Irland; † 31. Dezember 1691jul. / 10. Januar 1692greg. in London) war ein in England wirkender Naturforscher. Anfänglich noch Anhänger der Alchemie, wurde er zum Mitbegründer der auf detaillierten und detailliert veröffentlichten Experimenten beruhenden modernen Naturwissenschaften, insbesondere der Physik und Chemie. In seinem 1661 veröffentlichten Werk The Sceptical Chymist[1] (Der skeptische Chemiker) vertrat er die Meinung, dass die Materie nicht aus den alchemistischen vier Elementen oder den Tria Principia des Paracelsus, sondern aus verschiedensten Kombinationen kleinster Teilchen (corpuscules) aufgebaut sei und bereitete den modernen Begriff der chemischen Elemente vor, die auf chemischem Weg nicht weiter zerlegt oder ineinander umgewandelt werden können. 1662 entdeckte Boyle den indirekt proportionalen Zusammenhang zwischen Druck und Volumen eines Gases. 1676 erkannte Edme Mariotte (um 1620-1684) unabhängig von Boyle diesen Zusammenhang ebenfalls, der heute als Boyle-Mariottesches Gesetz bekannt ist:

LaTeX: p \sim \frac{1}{V} bzw. LaTeX: p \cdot V = \text{const}

Siehe auch

Schriften (Auswahl)

  • New experiments physico-mechanicall, touching the spring of the air and its effects. Oxford 1660, (online).
  • The Sceptical Chymist. 1661. (online), dt. Der skeptische Chemiker, ISBN 3-8171-3229-8.
  • Certain Physiological Essays. 1661. – 5 Essays
  • A Defence of the Doctrine Touching the Spring and Weight of the Air. Oxford 1662, (online).
  • Experiments Touching Colours. 1664. (online).
  • New Experiments and Observations Touching Cold or an Experimental History of Cold, Begun. London 1665, (online).
  • Hydrostatical paradoxes, made out by new experiments… 1666. (online).
  • The general history of the air. London 1692.
  • Boyle Papers University of London (Nachlass bei der Royal Society)

Werkausgaben, Briefe:

  • Michael Hunter (Hrsg.): Robert Boyle by Himself and his Friends, London: Pickering & Chatto, 1994
  • Michael Hunter, Lawrence M. Principe, Antonio Clericuzio (Hrsg.): The Correspondence of Robert Boyle, 6 Bände, London: Pickering & Chatto 2001
  • Thomas Birch (Hrsg.): The Works of the Honourable Robert Boyle, 5 Bände, London, 1744, 2. Auflage, 6 Bände, London 1772, Google books.
  • Michael Hunter, Edward B. Davis (Hrsg.): The Works of Robert Boyle, 14 Bände, London: Pickering & Chatto, 1999, 2000

Einzelnachweise

  1. Robert Boyle: The Sceptical Chymist
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Robert Boyle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.