Tzade (Hebräisch)

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Tzade)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tzade
Schluss-Tzade

Das Tzade oder Tzadi (hebr. צדי) – auch Ṣade, Sade, Tsadi oder Zadi geschrieben – ist der achtzehnte Buchstabe im Hebräischen Alphabet. Seine Aussprache entspricht im heutigen Hebräisch ziemlich genau dem deutschen "Z" wie in "Zebra" (nicht dem englischen weichen "Z"). Er hat den Zahlenwert 90.

Steht der Buchstabe am Schluss eines Wortes, wird er Tzade Sofit (Schluss-Tzade) genannt und als Finalbuchstabe anders geschrieben. Diese Schreibweise wird manchmal für den Zahlenwert 900 verwendet.

Geschichte

Das Tzade hat als einziger hebräischer Buchstabe keine historische Entsprechung im griechischen oder lateinischen Alphabet. Nur das griechische Zahlzeichen Sampi geht darauf zurück. Das phönizische Zeichen war Phoenician sade.png und geht vermutlich auf die Darstellung einer Heuschrecke zurück.

Bedeutung

Nach den Lehren der Kabbala ist Tzade der elfte der zwölf einfachen Konsonanten, die dem Tierkreis zugeordnet werden; Tzade entspricht dem Zeichen des Wassermanns.

Tzade bezeichnet den achtundzwanzigsten Pfad der 32 Pfade der Weisheit, der die Sephiroth Nezach und Jesod verbindet, und wird auch die natürliche Intelligenz genannt.

Beispiele

  • ציון (tzijon): Zion
  • צפת (tzefat): Safed
  • מפרץ (mifratz) = Bucht
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Tzade (Hebräisch) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.