Agni

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agni (skrt. m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist nach der Überlieferung der Veden der Herr und des Feuers. Er zählt nach Rudolf Steiner zu den Devas, die der Dritten Hierarchie angehören. Agni ist der König der Elementarwesen des Feuers, der Salamander. (Lit.: GA 93a, S 220)

Im Hinduismus gilt Agni als Mittler zwischen den Menschen und den Göttern, da er diesen die Opfergaben der Menschen überbringt, die in das Heilige Feuer geworfen werden. Nach hinduistischer Anschauung manifestiert sich Agni in verschiedenen Gestalten: Auf der Erde erscheint er als Feuer, in der Luft als Blitz, wodurch er sich als Indra offenbart, und wenn er als Sonne am Himmel erscheint, ist er der strahlende, lichtverbreitende Surya.

Im Menschen manifestiert sich Agni vor allem im inneren Feuer der Stoffwechselprozesse und wird insbesondere auch dem Nabelchakra zugeordnet.

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Grundelemente der Esoterik, GA 93a (1987), ISBN 3-7274-0935-5
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.