gemeinsam neue Wege der Erkenntnis gehen
Eine freie Initiative von Menschen bei anthrowiki.at anthrowiki.at, anthro.world anthro.world, biodyn.wiki biodyn.wiki und steiner.wiki steiner.wiki
mit online Lesekreisen, Übungsgruppen, Vorträgen ...
Wie Sie die Entwicklung von AnthroWiki durch Ihre Spende unterstützen können, erfahren Sie hier.

Use Google Translate for a raw translation of our pages into more than 100 languages.
Please note that some mistranslations can occur due to machine translation.

Faulheit

Aus AnthroWiki
Jakob Matham, Kupferstich einer der sieben Todsünden: Acedia (um 1600)

Faulheit oder Trägheit (lat. Acedia, aus griech. ἀκήδεια „Sorglosigkeit, Nachlässigkeit, Nichtsmachenwollen“ von κῆδος „Sorge“) besteht in dem mangelnden Willen tätig zu werden. Nach römisch-katholischer Lehre gilt namentlich die Trägheit des Herzens als eines der sieben Hauptlaster.

Thomas von Aquino nennt (nach Gregorius) folgende sechs „Töchter der Acedia“ (filiæ acediæ)[1]:

  • malitia (Bosheit)
  • rancor (Groll, Auflehnung)
  • pusillanimitas (Kleinmütigkeit)
  • desperatio (Verzweiflung)
  • torpor circa præcepta (stumpfe Gleichgültigkeit gegenüber den Geboten bzw. Vorschriften)
  • vagatio mentis circa illicita (Schweifung des Geistes in Richtung des Unerlaubten)

Weblinks

Commons: Faulheit - Weitere Bilder oder Audiodateien zum Thema

Einzelnachweise

  1. Summa theologica IIa-IIæ q.35 art.4 ad 2