Fruchtverband

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fruchtverband ist ein Begriff aus der Botanik. Bei dieser Fruchtform, die bei einigen Nacktsamern und Bedecktsamern vorkommt, nehmen ganze aus einem Blütenstand hervorgehende Fruchtstände bei der Reife das Aussehen einer Einzelfrucht an, die dann meist als Ganzes verbreitet wird.

Ein Fruchtverband entwickelt sich aus mehreren Blüten mit jeweils eigene Fruchtblättern. Dabei können weitere Blütenorgane, wie die Blütenhülle oder die Blütenstandsachse, einbezogen sein (anthocarp) (Sorosis) (Scheinfrucht).

Ein Fruchtverband kann als Achänen­fruchtverband (z. B. Feigen, Maulbeere) wird auch etwas ungenau als Nussfruchtverband bezeichnet oder Beerenfruchtverband (z. B. Ananas) oder Steinfruchtverband (z. B. Jackfruchtbaum, Pandanus utilis) ausgebildet sein.

Siehe auch

Literatur

  • Reinhard Lieberei, Christoph Reisdorff: Nutzpflanzenkunde. Begründet von Wolfgang Franke. 7. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Thieme-Verlag, Stuttgart u. a. 2007, ISBN 978-3-13-530407-6, S. 39–45.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Fruchtverband aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.