Verknüpfung (Mathematik)

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Operation (Mathematik))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Verknüpfung (eng. Operation) werden in der Mathematik zusammenfassend verschiedene arithmetische (z.B. Addition, Subtraktion, ...) und geometrische (z.B. Drehung, Spiegelung, Parallelverschiebung, ...) Operationen bezeichnet, die auf bestimmte mathematische Objekte (Zahlen, Mengen, geometrische Körper, ...), die Operanden, mittels eines entsprechenden Operators angewendet werden.

Am bekanntesten sind die zweistelligen Verknüpfungs-Operatoren für die vier Grundrechenarten:

Operator Funktion Beispiel
LaTeX: + Addition LaTeX: 3 + 2 = 5
LaTeX: - Subtraktion LaTeX: 5 - 3 = 5 + (-1 \cdot 3) = 2
LaTeX: \cdot \quad \times Multiplikation LaTeX: 2 \cdot 3 = 2 \times 3 = 6
LaTeX: : \quad \div Division LaTeX: 6 : 3 = 6 \div 3 = 2

Umkehroperation

Die zugehörige Umkehroperation macht eine zweistellige Operation wieder rückgängig, d.h. dass man aus einem der beiden Operanden durch Anwendung des Umkehroperators den anderen Operanden zurückgewinnt. So ist etwa die Subtraktion die Umkehroperation der Addition bzw. die Division die Umkehroperation der Multiplikation und das Logarithmieren die Umkehroperation des Potenzierens.

Siehe auch