Seuche

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Seuche (von mhd. siuche und ahd. siuhhī „Krankheit“; von mhd. siech bzw. ahd. sioh, „krank“ bzw. „aussätzig“ sein, zurückgehend auf idg. *seuka-) ist eine hochansteckende Infektionskrankheit bei Mensch und Tier, die bei einer zeitlich und örtlich begrenzten Häufung der Krankheitsfälle als Epidemie (griech. επιδημία, von επί „auf, über“ und δήμος „Volk“), bei einer weitgehend unbegrenzten, länder- und kontinentübergreifenden Ausbreitung hingegen als Pandemie (von πᾶν pan, „alles“) bezeichnet wird. Bei andauerndem, aber begrenztem Auftreten an einem Ort oder in einer bestimmten Population spricht man von einer Endemie.

Siehe auch